Trittsteine für den Gartenweg fix selbst gemacht

Verfasst von Cara Maria 28. August 2013 0 Kommentare 6567 Aufrufe

Trittsteine sind ein wichtiger Bestandteil der japanischen Gartenphilosophie und machen weniger zugängliche Gartenbereiche begehbar. So schützen Trittsteine Rasenflächen und Blumenrabatten vor Trittspuren und bilden durch flache Bachläufe einen Brückenersatz. Trittsteine lassen sich sehr flexibel zu geraden oder geschwungenen Gartenwegen gestalten. Der Abstand zwischen den Trittsteinen und der Weg, den diese vorgeben, bestimmen die Gehgeschwindigkeit. Daher sollten Sie die Trittsteine im Abstand Ihrer Schrittlänge verlegen.

Gestaltungstipps mit Trittsteinen

Je bunter Ihr Garten blüht, desto größer sollten die einzelnen Trittsteine sein, sonst fallen diese nicht mehr auf. Dunkle Trittsteine bilden einen deutlichen Kontrast zum Rasen – und mit hellen lässt sich ein Schachbrett auf der Rasenfläche erzeugen. Für Ruhe und Stabilität im Garten sorgen Trittsteine, die sich in Material und Farbe gleichen. So lässt sich die >> Trittplatte Schnecke einzeln oder aneinandergereiht verlegen.

Tipp: Sternmoos zwischen den einzelnen Trittsteinen lässt diese optisch mit dem Beet verwachsen.

Zwei Wege zum Trittstein

Trittsteine lassen sich mit Hilfe von Gießformen als einzelne Platten ganz einfach im DIY herstellen oder direkt an Ort und Stelle gießen. Für Trittsteine rühren Sie in einem Eimer Beton an. Dafür eignet sich Fertigbeton, Feinbeton-Estrich oder das klassische Zement-Sand-Gemisch. Für große Trittsteine oder Trittsteine mit einem aufwendigen Mosaik sollten Sie in das Wasser einen flüssigen Kunststoffzusatz im Verhältnis 4:1 geben und Feinbeton-Estrich verwenden. Das verbessert die Betonqualität und macht den Trittstein frosthart. Ein gut gefüllter Eimer reicht je nach Größe des Trittsteins für drei bis vier Stück. Beton ist sehr dauerhaft und lässt sich leicht im DIY zu verschiedenen Kunstwerken verarbeiten.

Tipp: Immer die Zementmischung in das Wasser geben. So wird der Beton beim Rühren mit der Bohrmaschine mit Rührkorb klumpenfrei.

Trittsteine direkt gießen

Diese Methode eignet sich vor allem für frei modellierte Formen, bei denen nicht jeder Trittstein gleich aussehen muss.

  • am vorgesehenen Platz die Grassode mit einem Spaten abstechen und abschälen
  • Boden 8 Zentimeter tief ausheben
  • 3 Zentimeter feinen Kies und 2 Zentimeter groben Sand in das Loch einfüllen, begradigen und verdichten
  • Mörtel mit Maurerkelle und Spachtel auftragen
  • die Form mit den Händen ausmodellieren und nach Belieben verzieren
  • während der Trocknungszeit von circa sieben Tagen die Trittsteine mit einem Jutesack bedecken

Achtung: Zum Modellieren Gummihandschuhe tragen, um Verätzungen zu vermeiden.

Auf diese Weise lassen sich auch Trittsteine in Blattform herstellen. Um Ihren Trittsteinen eine einzigartige Struktur zu verleihen, bieten sich neben Motiv-Backformen und Plätzchenausstechern verschiedene Naturmaterialien an. So haben die Blätter von Rhabarber, Walnuss, Kastanie und Aralie gut ausgebildete Blattadern, die Sie in den feuchten Beton drücken können. Zum Drucken eignen sich auch Lederfarn sowie die Blätter von Mahonie und Efeu. Sollten die Blätter gekraust oder gewellt sein, können Sie diese mit einem Bügeleisen und einem feuchten Tuch glätten.

Mosaik-Trittsteine mit Gießformen herstellen

Fotolia_45753364_SJe nach gewünschter Optik können runde oder eckige Mosaik-Trittsteine angefertigt werden. Neben den unterschiedlichen Mosaiksteinchen aus dem Bastelbedarf eignen sich auch altes zerschlagenes Porzellan, Glas, Fliesen, Kacheln, Muscheln, Metallstückchen und Kieselsteine. Als Gießformen können Sie Backformen, Blumenuntersetzer, quadratische oder rechteckige Kunststoffbehälter benutzen.

Tipp: Zum Zerschlagen die Gegenstände in ein dickes Tuch einwickeln.

Die Gießform sollten Sie vor dem Befüllen mit Speiseöl oder Vaseline bestreichen, damit sich der fertige Trittstein leicht aus der Form löst. In Gießformen mit geradem Rand füllen Sie den Beton ein und drücken das Mosaikmuster in die feuchte Masse. Klopfen Sie danach ein paar Mal gegen den Rand der gefüllten Gießform oder die gesamte Gießform leicht auf den Boden, damit alle Luftblasen aus dem Beton entweichen. Das sorgt für eine glatte und dichte Betonstruktur. Lassen Sie zwischen den einzelnen Mosaiksteinen etwas Platz, damit diese später nicht herausbrechen können. Die Trittsteine benötigen zwei bis sieben Tage zum Aushärten. Danach können Sie die Mörtelreste vom Mosaikmuster entfernen und die Trittplatte aus der Gießform herauslösen. Für eine längere Lebensdauer behandeln Sie den fertigen Trittstein mit farbloser Bodenfarbe.

Auf ähnliche Weise lassen sich Trittsteine in Waschbetonoptik herstellen.

Hierfür

  • Zierkies waschen sowie nach Größe, Form und Farbe sortieren
  • in eine Gießform eine Schicht Feinbeton-Estrich füllen
  • den Rand mit großen Kieseln auskleiden
  • Feinbeton-Estrich trocknen lassen
  • Mörtel einfüllen und Kieselmuster auslegen
  • auf einheitliche Höhe der Kieselsteine achten
  • Zwischenräume mit einem dünnflüssigen Mörtel ausfüllen

In Gießformen mit konischem Rand wird der Trittstein in umgekehrter Reihenfolge aufgebaut.

  • Blatt mit Speiseöl bestreichen und mit den Blattadern nach oben in die Gießform legen
  • Beton von der Mitte aus auftragen
  • Gießform vollständig auffüllen und glätten
  • Blatt mit einem Messer vom herausgelösten Trittstein entfernen

Um so Mosaik-Trittsteine herzustellen, schneiden Sie Klebefolie passgenau für den Gießformboden zu und legen auf die Klebefläche das Mosaikmuster aus. Die Klebefolie verhindert, dass die Mosaiksteine beim Befüllen verrutschen und lässt sich vom fertigen Trittstein leicht wieder ablösen.

Trittplatten verlegen Sie auf ein 10 Zentimeter hohes, verdichtetes Sandbett. Heben Sie dazu jeweils ein passendes Loch (Trittsteinmaße x Sandbett + Höhe des Trittsteins) aus, damit die Trittplatte ebenerdig abschließt, und drücken Sie den Trittstein fest. Kontrollieren Sie mit einer Wasserwaage die horizontale Ausrichtung der Trittsteine und fertig ist Ihr Gartenweg aus selbst hergestellten Trittsteinen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)

Trittsteine für den Gartenweg fix selbst gemacht, 10.0 out of 10 based on 2 ratings

Über Cara Maria

Neben Magazinbetreuung und Produktvermarktung bin ich ständig auf der Suche nach neuen Inspirationen. Seien es orientalische Terrassenteppiche, geradlinige Outdoor-Möbel oder exklusive Pflanzarrangements – ich finde raus, was morgen Trend ist. Hierzu setze ich auch auf unkonventionelle Inspirationen, ob auf aktuellen Messen, in fremden Ländern oder in Nachbars Garten - damit auch Sie immer up to date sind.

Alle Beiträge von Cara Maria

Kommentar verfassen

FÜR SIE GETESTET

Finde uns auf Facebook