Ihr Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um den vollen Funktionsumfang und eine optimale Darstellung unseres Online-Shops nutzen zu können. X
Kategorie
Suche verfeinern
Preis
  • € bis

Marke
Kundenbewertung

Ausgewählt: 0 - 5 Sterne

"Pools" - 424 Artikel

Anzahl der Produkte pro Seite
Sortierung
Ansicht
Seitenweiterschaltung
  Seite von 15   zur nächsten Seite
Anzahl der Produkte pro Seite
Sortierung
Ansicht
Seitenweiterschaltung
  Seite von 15   zur nächsten Seite
Seitenweiterschaltung
  Seite 1 2...  

Der eigene Swimmingpool im Garten sorgt für einen großen Fun-Faktor

Immer mehr Personen lassen sich einen Pool bauen oder legen selbst Hand an. Der Grund dafür? Die Zeit ist zu knapp, um in den Urlaub zu fahren oder man möchte jede Chance nutzen, sich bei warmen und sonnigen Wetter eine Abkühlung zu holen. Die Produktvielfalt auf dem Markt lässt keine Wünsche offen, wenn es darum geht, das richtige Produkt zu finden.

Drei unterschiedliche Modelle

Je nachdem für welches Modell man sich entscheidet, muss man mehr oder weniger Aufwand betreiben, um es aufzubauen beziehungsweise zu montieren. Im Allgemeinen kann man zwischen drei verschiedenen Modellen unterscheiden.

Zum einen gibt es so genannte Aufstellbecken. Diese werden auf dem Rasen aufgebaut und stehen dort im Regelfall das ganze Jahr über.

Für Einbaupools hingegen müssen Löcher gegraben werden. Der Wasserspiegel befindet sich auf Höhe des Bodens. Auch diese Pools sind das ganze Jahr über fester Bestandteil im Garten und werden nicht wieder abgebaut.

Für den schnellen und spontanen Badespaß eignen sich am besten Kinderpools beziehungsweise Planschbecken. Im folgenden Ratgeber kann man alles Wissenswerte über die verschiedenen Produkte nachlesen:

Vorbereitungen, die vorab erledigt werden müssen

Gerade bei Schwimmbecken, die ganzjährig stehen bleiben, müssen einige Vorkehrungen geschaffen werden. Man sollte sich vor dem Kauf ausgiebig mit den verschiedenen Pooltypen beschäftigen und für sich herausfinden, welches Modell einem am meisten zusagt. Soll es ein Aufstellbecken oder ein Einbaupoolwerden, dann müssen Sie die Abstellfläche beziehungsweise den Boden darauf vorbereiten.

Ein Aufstellbecken muss auf einer ebenen Fläche stehen. Es ist wichtig, dass das Becken nicht einfach auf dem Rasen steht, sondern eine Betonbodenfläche als Untergrund dient. Nur so wird vermieden, dass der Swimmingpool absackt. Gleiches gilt für Einbaupools. Bevor hierfür jedoch eine Betonbodenplatte gegossen wird, muss ein entsprechendes Loch gegraben werden. Dafür kann man sich entweder einen Bagger mieten oder man legt mit der Familie oder Freunden selbst Hand an.

Ist erst einmal ein Loch gebuddelt, muss der Boden begradigt werden und auch dort Betonbodenplatte gegossen werden. Je nach Hersteller werden für diesen Pooltyp noch zusätzlich Seitenstützwände aus Stahl benötigt. Bei einigen Herstellern sind diese aber schon mit inbegriffen.

Einfach haben es die Bade-Begeisterten mit einem Planschbecken oder auch einem Kinderpool. Diese müssen in den meisten Fällen nur aufgepumpt und mit Wasser gefüllt werden. Als Untergrund reicht hier eine ebene Fläche auf dem Rasen aus.

Aufstellbecken = großes Planschbecken?

Ein Pool, der als freistehendes Aufstellbecken bezeichnet wird, wird wir der Name schon verrät, auf dem Rasen aufgestellt – ähnlich wie Planschbecken. Es handelt sich hierbei aber nur bedingt um ein „kleines Planschbecken“, da die Dimensionen weitaus größer sind. Ein Aufstellbecken steht das ganze Jahr über draußen und ist ein fester Bestandteil in der Gartenlandschaft. Wie oben schon erwähnt, muss der Boden entsprechend aufbereitet werden. So kann er aufgrund des Gewichts nicht absacken.

Dabei geht man genauso vor, als würde man den Bereich mit einem neuen Boden ausstatten wollen. Sei es mit Pflastersteinen oder einer ebenen Betonfläche. Betonflächen eignen sich besonders gut, da sie keine scharfen Kanten aufweisen und die Poolfolie somit nicht beschädigen werden kann. Es ist wichtig darauf zu achten, dass die Betonfläche ebenerdig ist. Das ist wichtig, damit sich das Wasser gleichmäßig verteilen kann und hinterher nicht an einer Seite höher steht als auf der gegenüberliegenden.

Aufstellbecken gibt es in vielen Formen und Größen. Je nach Größe des Gartens und der Personen, die sich dort regelmäßig erfrischen wollen, kann man sich für ein Modell entscheiden. Die Auswahl reicht über achteckig, oval, rund oder rechteckig. Der Durchmesser kann, je nach Modell, stark variieren. Die Tiefe hingegen liegt im Durchschnitt bei circa 1,20m. Es gibt aber auch niedrigere oder tiefere Becken.

Über eine Leiter gelangt man in das Schwimmbecken. Für einige Produkte gibt es noch passende Sonnendecks. Diese können zusätzlich am Swimmingpool angebracht werden. Dort kann man sich dann nach dem baden sonnen oder seine Handtücher ablegen. Eine solche „Installation“ muss man sich dann aber auch einiges kosten lassen. Die Preise können hier etwas höher liegen. Nichtsdestotrotz hat man einen Pool für den perfekten Badespaß, absolute Erholung und gute Qualität!

Einbaupools: Echtes Urlaubs-Feeling für daheim

Mit einem Einbaupool muss man schon fast nicht mehr in den Urlaub fahren. Er sieht nicht nur nach Sommer aus, sondern fühlt sich auch so an. Einbaupools sind genauso konstruiert wie Aufstellbecken. Einziger Unterschied: sie müssen vorab ein Loch graben, damit die Konstruktion im Boden verschwinden kann. Auch hier ist es wichtig, dass das Loch möglichst gerade ist und mit eine Betonschicht aufgefüllt wird. Zusätzlich benötigt man bei Einbaupools auch einen so genanntenBodenschutzflies. Dieser schützt das Becken gegen Beschädigungen.

Auch hier gibt es runde, ovale und rechteckige Becken. Wie man das drum herum gestaltet, hängt ganz vom eigenen Geschmack ab oder vom schon vorhandenen Gartendesign. Einbaupools können mit dem Boden abschließen oder man lässt den Beckenrand höher stehen.

Eine Mischung aus beiden Modellen sind solche Swimmingpools, die nur zum Teil in den Boden gelassen werden. Für welche Variante ihr euch letztendlich entscheidet, ist eurem Geschmack überlassen und eurem Portemonnaie. Denn auch hier liegen die Preise im höheren Bereich.

Ein Planschbecken für die Kleinen

Natürlich gibt es „Planschbecken“ nicht nur für Kinder, aber in den meisten Fällen werden sie nur für ebendiese angeschafft. Der Vorteil dieser mobilen Kinderpools ist es, dass sie schnell auf- und abgebaut sind. Oft muss nur ein großer Ring aufgeblasen werden und das Becken richtet sich mit dem Wasserstand auf. Die meisten Becken dieser Art weisen nur eine geringe Wassertiefe auf. Richtig schwimmen kann man dort meist nicht – daher auch der Name Planschbecken.

Oft gibt es Kinderpools auch schon mit integriertem Sonnendach oder eingebauten Wassersprühern. Diese müssen nur an den Gartenschlauch angeschlossen werden und schon spritzt das Wasser aus diversen Löchern, Drachen oder Blumen. Für die Kleinen ist das natürlich ein großer Spaß. Auch wenn die Wassertiefe nur sehr gering ist, dürfen Kinder jedoch nie unbeaufsichtigt gelassen werden.

Für ihre Gesundheit ist es ebenfalls wichtig, dass das Material keine giftigen Dämpfe abgibt. Achtet vor dem Kauf also auf Prüfsiegel. Bei dem verwendeten Material sollte es sich um phthalatfreies PVChandeln. Dies bedeutet, dass keine schädlichen Weichmacher verwendet wurden.

Fun-Faktor und Badespaß für lange Zeit

Nur wenn ein Swimmingpool ordnungsgemäß aufgebaut wurde und alle erforderlichen Maßnahmen erfüllt worden sind, hält er für sehr lange Zeit. Die Qualität kann noch so gut sein, falsche Pflege kann das beste Material beschädigen. Mit beispielsweise einer Betonbodenfläche, einem ausreichendem Schutz aus Flies und starken Stahlwänden, ist er erst einmal für den Gebrauch und alle Jahreszeiten gewappnet. Ein Swimmingpool muss aber auch kontinuierlich gepflegt werden. Das Wasser muss sauber gehalten werden, sowie auch die Poolfolie. Durch entsprechendes Zubehör wird euch die Arbeit erleichtert.

Kein Dreck im Becken

Damit erst gar kein Schmutz entsteht, kann abends beziehungsweise bei längerem Nichtgebrauch einePoolabdeckung über den Pool gezogen werden. Dadurch fällt kein Laub und anderer Schmutz ins Wasser. Schwimmt dann doch mal das ein oder andere Grünzeug oder Insekt auf der Wasseroberfläche, kommen Kescher zum Einsatz. Auch der Boden kann einfach von Schmutz befreit werden. Dafür gibt es praktische Bodenreiniger. Das Gerät fährt über diePoolwände und den Boden und löst den abgesetzten Schmutz. Die Oberfläche muss jeden Tag gereinigt werden. Der Bodensauger sollte mindestens einmal pro Woche eingesetzt werden.

Für sauberes Wasser muss gesorgt sein

Auch bei der Benutzung wird das Wasser automatisch verschmutzt. Damit man aber unbedenklich im Swimmingpool schwimmen kann, muss die Wasserqualität regelmäßig geprüft werden. Weichen die Werte einmal ab, kann das Wasser durch verschiedene Produkte wieder gesäubert werden. Jeder Poolbesitzer muss daher entsprechendes Zubehör für das Wasser haben. Werden diese nicht eingesetzt, muss man das Wasser wechseln – das führt wiederum zu einem hohen Arbeitsaufwand und hohen Wasserkosten.

Richtig gepflegt wird das Wasser, wenn Chlor- und Sauerstoffprodukte korrekt hinzugefügt werden. ZurDesinfektion kann Chlor eingesetzt werden – eine Technik, die auch in großen Schwimmbädern zum Einsatz kommt. Ein zusätzliches Algenschutzmittelverhindert die Algenbildung. Wieviel vom jeweiligen Produkt eingesetzt wird, ist abhängig von der Wassermenge. Auf das Verhältnis von Wasser und Chemie muss aber besonders geachtet werden, damit eure Haut nicht gereizt wird. Ein idealer ph-Wert liegt zwischen 7,0 und 7,4. Der Chlorwert hingegen muss zwischen 0,3 und 0,6 mg/l liegen.

Natürlich muss das Wasser auch regelmäßig gefiltertwerden. Die meisten Pools sind heutzutage mit einer modernen Sandfilteranlage ausgestattet. Bei dieser Technik ist es wichtig, dass die Sandfilteranlage an einem trockenen und belüfteten Ort steht. Sie verträgt keine Temperatur über 40 Grad Celsius. Für die Inbetriebnahme muss die Anlage mit Sand gefüllt werden. Hierfür wird Quarzsand verwendet.



Entdecken Sie weitere Produkte und Marken aus dem Sortiment:

Hochbeete | Smoker | Gartenmöbel Auflagen | Rasentrimmer | Sonnensegel | Gartenbrunnen | Solarleuchten | Schubkarren | Rasenmäher

nach oben

Alle Preise in Euro (€) inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten UVP: Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
* Statt- und durchgestrichene Preise beziehen sich auf einen einmal geforderten Verkaufspreis.

Ihre Vorteile bei GARTEN-XXL
Versandkostenfrei ab 20,00 € Wir liefern Ihre Bestellung ab 20,00 € Einkaufswert versandkostenfrei zu Ihnen nach Hause oder an Ihre Wunschadresse. Ab 20,00 € Bestellwert entfallen sowohl die regulären Versandkosten in Höhe von 3,95 Euro, sogar Speditionsware wird kostenfrei geliefert. Viele paketversandfähige Artikel haben eine kurze Lieferzeit von ca. 1-3 Werktagen, die genaue Lieferzeit entnehmen Sie bitte der Produktbeschreibung. Bei Speditionsware kontaktiert Sie das Speditionsunternehmen um einen Liefertermin zu vereinbaren.
Kostenloser Rückversand Artikel, die Ihnen nicht gefallen, können Sie kostenlos innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Lieferung an uns zurücksenden oder umtauschen. Bei der Rückgabe von Paketsendungen nutzen Sie das Retourenetikett und legen den ausgefüllten Rücksendeschein mit in das Paket. Um einen Speditionsartikel zurückzugeben, kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice telefonisch oder per E-Mail. Wir kümmern uns dann um die Abholung der Ware.
Kauf auf Rechnung Bei GartenXXL können Sie zwischen verschiedenen Zahlarten wählen. Suchen Sie sich einfach die aus, die für Sie am bequemsten und einfachsten ist (Bonität vorausgesetzt): Mastercard Visa American Express Sofort Überweisung PayPal Finanzierung Rechnung Lastschrift Vorkasse
Geprüfte Sicherheit Datenschutz ist Vertrauenssache und Ihr Vertrauen liegt uns besonders am Herzen. Der Schutz und die gesetzeskonforme Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten hat daher für uns einen sehr hohen Stellenwert. Der GartenXXL Online Shop ist geprüft und zertifiziert und trägt folgende Gütesiegel:
^ nach oben
Kostenfreie Lieferung Kostenfreie Hotline Sie haben eine Frage? Live Chat
Deutschlands BESTE Online-Händler - GartenXXL - Handelsblatt