Menü

Kategorien

Filter

Preis (€)

  • bis

Kundenbewertung

  • Ausgewählt: 0 - 5 Sterne

Marke

Sortieren nach:

"Benzin" - 104 Artikel

Artikel pro Seite:

Sortieren nach:

Seitennavigation

Artikel pro Seite:

Sortieren nach:

Seitennavigation

Wissenswertes zu Benzinrasenmähern

Gute Gründe Ihren Benzinrasenmäher bei GartenXXL zu kaufen

Wir von GartenXXL bieten Ihnen als Online Fachmarkt ein vielfältiges Sortiment mit über 40.000 Produkten zu fairen Preisen an. Ihren neuen Benzinrasenmäher können Sie bei GartenXXL aus über 100 Modellen von namenhaften Rasenmäher Herstellern wie Gardena, Wolf, Güde und Einhell auswählen. Zudem stehen Ihnen unsere freundlichen und kompetenten Mitarbeiter bei allen Gartenthemen mit Rat und Tat zur Seite. Bei sämtlichen Fragen rund um Ihre Bestellung erreichen Sie unser Service-Center per Telefon, Kontaktformular, E-Mail oder Live-Chat. Für eine größtmögliche Flexibilität bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten an unter anderem Kauf auf Rechnung, PayPal, VISA und MasterCard.

Übrigens wurde GartenXXL bereits mehrfach ausgezeichnet unter anderem vom Deutschen Institut für Service-Qualität, mit dem TÜV Süd Zertifikat und dem Handelsblatt-Siegel.

Der Benzinrasenmäher: Das Kraftpaket für Ihren Rasen

Benzinrasenmäher sind die Kraftpakete unter den Rasenmähern. Für müheloses Mähen großer Rasenflächen ab 600 m² eignen sie sich besonders gut. Dank des leistungsstarken Motors und der größeren Schnittbreite von üblicherweise 40 bis 60 cm sind die Benzinmäher wahre Kraftpakete unter den Rasenmähern. Die Leistung der Motoren variiert. Für gewöhnlich bietet der Handel Benzinrasenmäher mit einer Motorleistung zwischen 1,2 – 4 kW und mit 3 – 5 PS an. Starke Motoren mit einer Umdrehung von ca. 3.500 U/min. sind meist für unebenes Gelände sowie für Hanglagen geeignet. Motoren mit weniger Umdrehungen (ca. 2.500 U/min) eignen sich eher für ebene und flache Rasenflächen.


Beachten Sie beim Kauf eines Benzinrasenmähers: Je größer die zu mähende Fläche umso größer muss die Schnittbreite des Rasenmähers sein. Die Schnittbreite variiert zwischen ca. 40 cm bis 60 cm. Bei sehr großen Flächen ab 1000 m² kann sich ein Rasentraktor lohnen. Diese Maschinen haben meist eine Schnittbreite von 60 cm bis zu 1,10 m. Achten Sie bei der Wahl des Rasenmähers auch auf die Beschaffenheit der Rasenfläche. Verwinkelte Flächen sind mit einem schmalen und kleinen Benzinrasenmäher mit geringerer Schnittbreite meist besser zu mähen, da diese Rasenmäher wendiger und leichter sind. Für unebene Flächen eignen sich Rasenmäher mit großen Rädern und Radantrieb besonders gut, da hier die Führung einfacher ist. 

Auf die Ausstattung kommt es an

Einen hochwertigen Rasenmäher erkennen Sie am Umfang der Ausstattungsmerkmale.

Ein 2-Punkt-Sicherheitsschalter gewährleistet, dass der Motor stoppt sobald Sie Ihre Hand vom Führungsholm nehmen. Ausstattungsmerkmale wie Motorbremse, Mehrfach-Höhenverstellung, Grasfangkorb oder -sack mit Füllstandsanzeige oder ein klappbarer Führungsholm für eine platzsparende Lagerung machen die Handhabung Ihres Benzinrasenmähers komfortabler und sicherer.

Ein Auffangbehälter für den Grasschnitt erspart Ihnen nach dem Rasenmähen das Abharken. Je größer dieser ist, desto seltener müssen Sie zum Entleeren stoppen. Durch die Schnitthöhen-Einstellung können Sie abgestimmt auf Ihren Rasentyp und der Jahreszeit mähen. Insbesondere beim ersten und letzten Mähen in der Saison sollte die Schnitthöhe nämlich etwas höher ausfallen. Benzinrasenmäher sind zwar oft leistungsstärker als Elektrorasenmäher, sie sind aber auch lauter. Achten Sie daher beim Kauf auch auf die Dezibel-Zahlen (DB).

Mähen und mulchen

Mit einem Mulchmäher erzeugen Sie aus dem Schnittgut Naturdünger, da dieser Mäher das Schnittgut direkt zerhackt und auf die Grasnarbe drückt. Allerdings sollten Sie Ihren Rasen nicht nur mit einem Mulchmäher mähen. Daher ist ein multifunktionaler Benzinrasenmäher mit über 50 cm Schnittbreite, der das Schnittgut auffangen, auswerfen oder mulchen, kann ein optimales Gerät.

Jahresinspektion nicht vergessen!

Vor der Winterruhe sollten Sie Ihren Benzinrasenmäher einmal im Jahr einer kleinen Inspektion unterziehen. Dazu gehören Ölwechsel, Säuberung der Luftfilter und Zündkerze und das Schärfen der Messer. Sie können diese Inspektion von einem Fachmann durchführen lassen - das spart Ihnen ölverschmierte Finger und natürlich Zeit.

 

Alle Preise in Euro (€) inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten. UVP: Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
* Statt- und durchgestrichene Preise beziehen sich auf einen einmal geforderten Verkaufspreis.

Service