Menü

Kategorien

Filter

Preis (€)

  • bis

Kundenbewertung

  • Ausgewählt: 0 - 5 Sterne

Marke

Sortieren nach:

"Früh- und Hochbeete" - 145 Artikel

Artikel pro Seite:

Sortieren nach:

Seitennavigation

Artikel pro Seite:

Sortieren nach:

Seitennavigation

Ein Hochbeet für euren Garten

Ein Hochbeet ist eine lohnenswerte Anschaffung mit vielen Vorteilen. Es bietet eine rückenschonende Alternative zu einem herkömmlichen Beet. Außerdem liefert es beim Anbau von Gemüse sehr hohe Erträge. Schöne Blumen werden auffällig platziert und erhalten einen besonderen Standort.

Das Anlegen von Beeten ist ein wichtiger Bestandteil der Gartengestaltung. Neben den herkömmlichen Flachbeeten werden Hochbeete immer beliebter. Es handelt sich hierbei um hohe, feste Rahmenkonstruktionen. Ihr könnt sie mit etwas handwerklichem Geschick selber bauen oder bereits fertig kaufen. Fertige Modelle gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen.

Die Vorteile gegenüber herkömmlichen Beeten

Das Besondere an Hochbeeten ist der Mix aus Erde, Kompost und Grünabfällen. Durch die Verrottung der organischen Bestandteile entsteht ein nährstoffreicher Humus. Dieser bietet euren Pflanzen ideale Bedingungenfür ein gutes Wachstum. Auch die entstehende Wärme trägt zum Wohlbefinden eurer Schützlinge bei.

Mit einem Hochbeet erreicht ihr bis zu 3x höhere Erträgebei der Aufzucht von Gemüse. Zusätzlich verlängert sich die Erntezeit. Ihr könnt im Frühling 4 bis 6 Wochen eher und im Herbst 4 bis 6 länger ernten. So wird euer Garten zu einer äußerst ertragreichen, nützlichen Anbaufläche. Auch Blumen können früher bzw. länger blühen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass eure Grünpflanzen effektiv gegen Schädlinge geschützt werden. Nagetiere wie Wühlmäuse oder Maulwürfe können ihnen nichts mehr anhaben. Mit einer Abdeckung schützt ihr Gemüse und Blumen zusätzlich gegen Schnecken. Eine Abdeckung könnt ihr als Zubehör kaufen.

Gut für eure Grünpflanzen und euren Rücken

Verspannungen und Rückenschmerzen betreffen einen Großteil der Bevölkerung. Einseitige oder falsche Bewegungen sind häufig die Ursache. Beim Beugen wird der Rücken besonders beansprucht. Hochbeete haben eine ideale Arbeitshöhe. Lästiges Bücken, Knien oder in die Hocke gehen entfällt. Ihr könnt aufrecht und rückenschonend arbeiten. Durch die vorteilhafte Arbeitsposition verlängert sich zudem euer Arbeitsintervall.

Der richtige Standort

Am besten stellt ihr euer Hochbeet in Nord-Süd-Richtung auf. So nutzt ihr die Sonneneinstrahlung optimal aus. Falls es nicht von allen Seiten zugänglich ist, sollte es außerdem schmal sein. Dann kommt ihr problemlos an alle Pflanzen ran. Die durchschnittliche Breite beträgt ca. 1,20 m. Falls ihr euch für ein rundes oder größeres Modell entscheidet, sollte es von allen Seiten zugänglich sein.

Falls ihr das Hochbeet in eurem Garten auf Grasboden aufstellt, solltet ihr den Untergrund gegen Feuchtigkeit schützen. Hebt den Bereich dafür ca. 10 bis 20 cm tief aus. Setzt dann die Rahmenkonstruktion ein. Anschließend füllt ihr die Kuhle mit Kies auf. Alternativ könnt ihr euer Hochbeet auch auf Pflastersteinen aufstellen.

Eine weitere Möglichkeit für einen festen Untergrund ist Beton. Kies, Pflastersteine und Beton haben außerdem den Vorteil, dass von unten keine Schädlinge eindringen können.

Das Beet richtig anlegen

Um die Vorteile eures Hochbeets nutzen zu können, ist die richtige Befüllung ausschlaggebend. Sie besteht ausvier bis fünf Schichten à ca. 20 cm. Falls euer Modell niedriger ist, können die Schichten auch schmaler sein. Ihr solltet nur beachten, dass sie möglichst gleich hoch sind.

Die unterste Schicht sollte aus Ästen, Zweigen und Sträuchern bestehen. Das sorgt für eine gute Durchlüftung. Darauf folgt eine Schicht ausGrünabfällen, Grasschnitt oder Stroh. Alternativ geht auch Kleintierstreu. Diese beiden Schichten könnt ihr auch vereinen. Die dritte Schicht besteht aus normaler Gartenerde. Darüber wird reifer Kompostgeschichtet.Hochwertige Blumenerde bildet die oberste, abschließende Schicht.

Wichtig ist, euer Hochbeet vorab mit einem engmaschigen Drahtgitter auszulegen. Bedeckt den Boden und den unteren Teil der Seitenwände. Es verhindert, dass Nagetiere eindringen können.

Der Herbst ist ein guter Zeitpunkt zum Anlegen. Dann habt ihr ausreichend Grünabfälle und Laub zum Befüllen.

Die verschiedenen Materialien

Hochbeete können aus unterschiedlichen Materialienbestehen. Ihr solltet schauen, was am besten in euren Garten passt. Sehr beliebt und weit verbreitet ist Holz. Gerne verwendet wird langlebiges Lärchen-, Douglasien-, Fichten- oder Kiefernholz. Das Holz sollte behandelt sein, um es vor Verrottung zu schützen. Unbehandeltes Holz solltet ihr lasieren oder lackieren. Das gibt eurem Garten zusätzlich Farbe.

Ebenfalls schön sehen Bausteine aus, zum Beispiel aus Basalt. Sie sind wärmeisolierend und langlebig. Es gibt sie in verschiedenen Grau- und Rottönen. Sie sind besonders praktisch, da sie durch Elemente erweitert oder aufgestockt werden können.

Modern und stylish wirken Modelle aus Aluminium oder Stahlblech. Sie sind resistent gegen Witterungseinflüsse und haben eine lange Lebensdauer. Kunststoff ist ein weiteres Material für Hochbeete.

Wichtig ist, dass euer Hochbeet mit einer Folie aus Kunststoff ausgekleidet ist. Sie hält die Erde feucht und warm. Darüber hinaus schützt sie das äußere Material vor der inneren Nässe. Falls ihr euch fürs selber Bauen entscheidet oder euer Hochbeet nicht mit einer Folie ausgestattet ist, eignen sich Teich- oder Drainagefolie sehr gut.

Die Entscheidung für das Anlegen von einem Hochbeet bringt euch viele Nutzen. Höhere Erträge,längere Ernte- und Blütezeiten sowie Schutz vor Schädlingen. Zudem sehen viele Modelle sehr schön aus und bilden einen attraktiven Blickfang. Besonders schöne Grünpflanzen erhalten einen erhöhten,gut sichtbaren Standort.

Entdecken Sie weitere Produkte und Marken aus dem Sortiment:

Heizstrahler | Trendfabrik | Gewächshäuser | Black & Decker | Kaminholzregal | Blumentöpfe

Alle Preise in Euro (€) inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten. UVP: Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
* Statt- und durchgestrichene Preise beziehen sich auf einen einmal geforderten Verkaufspreis.

Service