Chia-Samen – Superfood aus dem eigenen Garten

Der Erfolgszug der Chia-Samen

Nicht nur Oprah Winfrey, Gwyneth Paltrow und Miranda Kerr schwärmen von dieser Pflanze, denn seit 2010 ist der Import von Chia-Samen auch in Reinform bei uns erlaubt. Die Wunderpflanze bildet in ihren Keimzellen zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe wie Ballast- und Mineralstoffe sowie Antioxidantien in konzentrierter Form aus. So enthält das Superfood zwölf mal mehr Magnesium als Brokkoli und fünf mal mehr Kalzium als Milch. Besonders bemerkenswert ist jedoch der Anteil an Omega-3-Fettsäuren, der im Vergleich zu Lachs doppelt so hoch ist. Wer sich regelmäßig seine Samen im Reformhaus oder anderen Läden kauft, wird feststellen, dass das Wundermittel dauerhaft relativ teuer ist. Die Chia-Pflanze wird hauptsächlich in Südamerika und Asien angebaut, trotzdem kann es auch bei Ihnen im Garten mit dem Anbau klappen, damit Sie günstig und schadstofffrei Chia-Samen ernten können.

Der Anbau – das Timing ist wichtig

Da die einjährige Pflanze keinen Frost verträgt, aber auch erst spät im Jahr reif wird, ist es wichtig, den richtigen Zeitpunkt für Aussaat und Ernte zu finden. Ab Mai können Sie die Chia-Samen aus unserer >>Kategorie Kräutersamen in den Boden einbringen, möglichst an einem sehr sonnigen Standort. Halten Sie etwas größere Abstände, da die Pflanze ungefähr anderthalb Meter hoch wird und sich auch in der Breite stark ausdehnt. Setzlinge können Sie auch schon etwas eher in den Garten pflanzen. Düngen Sie die Chia-Pflanzen nur selten, sorgen Sie aber für eine konstant feuchte Erde ohne Staunässe. Nachdem die Pflanzen im September geblüht haben, benötigen sie noch weitere 45 Tage bis die Samen komplett ausgebildet sind. Schneiden Sie dann bei der Ernte vorsichtig die Blüten ab und schütteln Sie die Samen heraus.

Eine vielseitige Ernährung mit Chia-Samen

Seit einigen Jahren machen zahlreiche Rezepte mit dem Superfood die Runde und da Chia-Samen relativ neutral schmecken, können Sie sie ideal mit Ihrem alltäglichen Essen kombinieren. Beliebt sind die Wundersamen als Zugabe im Salat oder als Topping auf Frozen Yoghurt, aber auch in grünen Smoothies. Freunde des süßen Geschmacks kommen mit Bananen-Chia-Pancakes auf ihre Kosten. Dafür benötigen Sie:

  • 300 ml Milch
  • 2 Bananen
  • 180 g Mehl
  • 3 EL Chia-Samen
  • 50 g Zucker
  • 1 EL Backpulver
  • 1 TL Zimtpulver
  • 1 Prise Salz
  • Margarine oder Öl zum Braten

Geben Sie zuerst die Chia-Samen in 250 ml Milch und lassen Sie sie 20 Minuten im Kühlschrank quellen. In der Zeit zerdrücken Sie die Bananen und vermengen sie mit dem Mehl, Zucker, der restlichen Milch, Backpulver, Zimt und Salz. Zum Schluss rühren Sie noch die Samen unter und backen den Teig als Pancakes aus.

(279)

Beitrag jetzt teilen

1 Kommentar

  1. Avatar
    Gartenfee
    - 5. Februar 2016
      -   Antworten

    Coole Idee, ist sicherlich preiswerter als die überteuerten Chia-Samen beim Lebensmittelgeschäft. Muss ich unbedingt ausprobieren! 🙂

Kommentar verfassen

Datenschutzerklärung

Über Jörn

Jörn

Nach langjähriger Erfahrung im Einkauf und Vertrieb von Garten- und Baumarktprodukten, weiß ich, wo der Hammer hängt. Dabei suche ich nicht nur neue Produkte für den Gartenbereich, sondern mache mir in meinem Garten auch selbst gern die Hände schmutzig, um Hecke und Co. den optimalen Schnitt zu verpassen. Ob Vertikutieren, Mähen oder Gartenhaus aufbauen – ich bin der Mann fürs Grobe.

Alle Beiträge von Jörn

Finde uns auf Facebook

GartenXXL Produktvideos