Mit diesen Tipps wird der Garten zum Hundeparadies

Glücklich schätzen können sich die Menschen, die ihren Hund im eigenen Garten frei laufen lassen können. Terrassentür auf und schon ist „Waldi“ im Garten und tollt über die Wiese oder liegt im Schatten und macht ein Nickerchen. Der Garten ist aber nicht nur ein Raum der Freizeitgestaltung oder Entspannung für Ihren Hund, sondern auch ein Territorium, welches zu schützen ist. Eine Umfriedung ist hier unabdingbar. Der Zaun spielt hier eine große Rolle, alles was sich darin befindet soll möglichst privat bleiben. Dieser Meinung sind auch die meisten Hunde und verbellen somit alles, was außerhalb vorbeigeht und in Sicht-und Riechweit kommt. Dieses Verhalten kann zu Unmut bei den Nachbarn und auch beim Hundebesitzer selbst führen.

Um den Garten als angenehmes Hundezuhause zu nutzen, sollten Sie einige Punkte berücksichtigen.

Bei der Umzäunung sind folgende Punkte zu beachten:

  • Die Höhe des Zauns sollte mindestens 2 bis 3-mal so hoch sein, wie der Hund groß ist. Achtung, dieses ist nur ein Richtwert, Hunde mit hoher Sprungkraft können auch diesen Zaun überwinden.
  • Der Zaun sollte engmaschig sein, sodass Ihr Hund nicht hindurchkriechen kann.
  • Um ein „Durchgraben“ zu vermeiden, sollten Sie den Zaun auf jeden Fall ins Erdreich eingegraben oder ein Betonfundament erstellen, auf dem der Zaun zum Stehen kommt.
  • Der Zaun sollte blickdicht sein, evtl. befestigen Sie einen Sichtschutz an Ihrem Zaun oder bauen direkt einen Sichtschutzzaun aus Holz oder Kunststoff.
  • Als Sichtschutz kann auch eine dichte Hecke aus immergrünen Pflanzen dienen.

Der Garten und seine Gefahren, auch für unsere Vierbeiner

Viele giftige Pflanzen blühen und wachsen im Sommer in unseren Gärten, achten Sie darauf, dass diese Pflanzen Ihrem Hund nicht gefährlich werden. Hier einige Giftpflanzen, die häufig in unseren Gärten zu finden sind:

Aber auch Schädlinge, die Pflanzen befallen, können unseren Hunden schaden, wie z.B. der Eichenprozessionsspinner, der mit seinen feinen kleinen Haaren Juckreiz und Rötungen der Haut und Schleimhäute, sowie Husten auslösen kann, wenn er eingeatmet wird.

Ein Spielplatz für Hunde

Hunde spielen und bewegen sich für ihr Leben gerne. Besonders bei heißem Wetter bietet sich hier ein Wasserspiel oder Hunde-Pool an, in dem Ihr Vierbeiner ausgelassen herumtollen kann. Auch Beregnungsanlagen oder Rasensprenger eignen sich hierfür. Wenn Ihr Grundstück eine ausreichende Größe hat, können Sie Ihrem Hund einen Aqility-Parcour aufbauen, mit Hürden und Sprungringen.

Der hundegerechte Garten

Auch die Gartengestaltung ist ein wichtiger Punkt in einem hundefreundlichen Garten. Die meisten Hunderasse mögen es zu spielen und zu toben, ein hungerechter Garten sollte daher eine möglichst große Rasenfläche haben. Stufen und Treppen sollten möglichst vermieden werden, gerade im fortschreitenden Alter sind Stufen ein echtes Problem für Hunde. Planen Sie auch eine Ecke im Garten ein, in der Ihr Hund nach Herzenslust graben kann, ob Knochen oder Hundeleckerlie, alles was nicht sofort gefressen wird, kann dann dort vergraben und bei Bedarf ausgegraben werden, ohne dass Ihr Hund die Blumenrabatte in Schutt und Asche legt. Außerdem sollte der Garten eine Löseecke haben, wenn es mal ganz “schnell” gehen muss, sowie ein Stück “Wildwiese” zum Schnüffeln.

Einen entspannten Sommergenuß mit Ihrem Vierbeiner wünscht Ihnen das Team von GartenXXL.

(964)

Beitrag jetzt teilen

Kommentar verfassen

Datenschutzerklärung

Über Petra Diehl

Petra Diehl

Wenn der Buxus eingeht oder die Buche nicht wie gewünscht gedeiht, stehe ich als Gärtnerin mit Rat und Tat zur Seite. Die Liebe zu Pflanzen und allgemein zur Gartengestaltung habe ich relativ früh entdeckt, ganz klassisch im Garten meiner Großmutter. Meine Affinität zu Flora und Fauna entwickelte sich entsprechend weiter und so machte ich nach Ende der Schulzeit meine Passion zu meinem Beruf. Ich freue mich hier auf einen regen Austausch mit anderen Gartenliebhabern, egal ob zum Thema Pflanzenpflege oder Garten- und Terrassengestaltung.

Alle Beiträge von Petra Diehl

Finde uns auf Facebook

GartenXXL Produktvideos