Ein neuer Trend, der Bio-Weihnachtsbaum

Wir möchten nachhaltige, gesunde Lebensmittel und eine umweltfreundliche Landwirtschaft. Aber wo hört Bio auf? Sollten wir nicht bei jedem Kauf, den wir tätigen auf Nachhaltigkeit achten? Dann dürfen Weihnachtsbäume davon nicht ausgeschlossen sein. Seit einigen Jahren gibt es ihn, den Bio-Weihnachtsbaum. Die Auflagen für die Bio-Weihnachtsbaumproduzenten sind hoch und erfordern ein großes Maß an Engagement und Fachwissen. In diesem Beitrag stellen wir die Produktion der Bio-Bäume vor.

Rund 28 Millionen Weihnachtsbäume werden jährlich in Deutschland verkauft, 2.800.000 davon kommen aus unseren Nachbarländern Dänemark, Österreich, Polen und Tschechien. Ein sehr kleiner Teil, vermutlich weniger als 1 % kommen aus kontrolliert ökologischem Anbau, in dem der Einsatz von Pestiziden, Mineraldüngern und Wachstumsregulatoren verboten ist.

Zertifizierte Öko-Weihnachtsbäume

Wie alle Produkte, die unter bestimmten Bedingungen hergestellt werden, existiert auch bei der Produktion von Weihnachtsbäumen eine entsprechende Zertifizierung. Öko-Weihnachtsbäume sind alle Bäume, die nach den Kriterien des ökologischen Landbaus (zum Beispiel: Bioland), des ökologisch ausgerichteten Waldbaus (Zum Beispiel: Naturland) oder des FSC (Forest Stewardship Council) zertifiziert sind.

Wie werden Bio-Weihnachtsbäume produziert?

  1. Der kleine Tannenbaumsetzling, ca. 1 Jahr alt, kommt von einer Biobaumschule zu einem zertifizierten Bioanbauer.
  2. Hier werden die Setzlinge angepflanzt und wachsen 8 bis 10 Jahre zu einem großen Baum heran. In dieser Zeit braucht der Baum Pflege, damit er optimal gedeiht.
  3. Zwischen den Tannenbaumreihen wird das Gras kurz gehalten, damit der kleine Baum genügend Licht und Luft erhält. Dies geschieht mechanisch, durch abmähen oder durch Beweidung mit Schafen.
  4. Die Weihnachtsbäume werden mit biologischen Düngern versorgt, damit sie sich gut entwickeln.
  5. Die Pflanzen werden mit biologischen Pflanzenschutzmitteln behandelt.
  6. Oft werden verschiedene Nadelbäume in den Weihnachtsbaumkulturen zusammengepflanzt. Fichten, Tannen und Kiefern stehen hier beieinander, so werden Monokulturen vermieden und die Artenvielfalt erhalten.

Im Enddefekt kommt der Bio-Weihnachtsbaum uns allen zugute, denn durch diese nachhaltige Anbaumethode bietet das weideähnliche Klima in der Weihnachtsbaumschonung vielen Lebewesen gute Bedingungen für die Nahrungssuche und der Brutaufzucht. Zusätzlich werden der Boden und das Grundwasser geschützt, da keine chemischen Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden. Zu guter Letzt wird so auch der Mensch geschützt, denn er ist zum Weihnachtsfest nicht pestizidhaltigen Ausdünstungen in der Wohnung ausgesetzt.

Wo bekomme ich einen Bio-Baum?

Die steigende Nachfrage nach Bio-Weihnachtsbäumen schlägt sich mittlerweile auch in steigenden Zahlen der Verkaufsstellen nieder. Die Initiative „Robin Wood“ veröffentlichte November 2017 eine Liste der entsprechenden Stellen https://www.robinwood.de/sites/default/files/oeko-weihnachtsbaeume-robin-wood.pdf

Neben den zahlreichen Verkaufsstellen mit Bio-Weihnachtsbäumen, können auch Bäume von forstlichen Sonderstandorten, wie zum Beispiel unter Hochspannungsleitungen sowie aus Durchforstung erworben werden. Informationen hierzu erhalten Sie bei den zuständigen Forstämtern in Ihrer Region.

Schöne Weihnachtsdeko finden Sie in unserem Shop, schauen Sie mal rein in www.Gartenxxl.de

(144)

Beitrag jetzt teilen

Kommentar verfassen

Datenschutzerklärung

Über Petra Diehl

Petra Diehl

Wenn der Buxus eingeht oder die Buche nicht wie gewünscht gedeiht, stehe ich als Gärtnerin mit Rat und Tat zur Seite. Die Liebe zu Pflanzen und allgemein zur Gartengestaltung habe ich relativ früh entdeckt, ganz klassisch im Garten meiner Großmutter. Meine Affinität zu Flora und Fauna entwickelte sich entsprechend weiter und so machte ich nach Ende der Schulzeit meine Passion zu meinem Beruf. Ich freue mich hier auf einen regen Austausch mit anderen Gartenliebhabern, egal ob zum Thema Pflanzenpflege oder Garten- und Terrassengestaltung.

Alle Beiträge von Petra Diehl

Finde uns auf Facebook

GartenXXL Produktvideos