Gewächshausheizung – Überwinterungshilfe für Ihr “Gartenvolk”

Gewächshaus

Heizungs-Tipps für ein wohltemperiertes Gewächshaus

Ein geschützter Platz zum Überwintern der Kübelpflanzen und zum Vorkultivieren von Tomate, Gurke, Kohlrabi und einjährigen Blumen: Ein Gewächshaus ist zu jeder Jahreszeit eine Schatzkiste für den Gärtner. Besonders gegen Winterende, wenn die große Gärtner-Ungeduld auf den Plan tritt und Sie Ihre Fensterbänke nicht mit Jungpflanzen besiedeln möchten. In diesen Breitengraden lässt der Winter in manchen Jahren schon mal heftig “die Muskeln spielen”. Dann ist eine zusätzliche Wärmezufuhr für Ihre Pflanzen im Gewächshaus unentbehrlich.

Gewächshausheizungen – welche Heizung ist sinnvoll?

Für die Flächen eines Gewächshauses in stabiler Ausführung werden in der Regel Hohlkammerplatten in verschiedenen Stärken (4 mm oder 6 mm) verwendet. Die Hohlkammerplatten bestehen aus UV-stabilisiertem Polykarbonat (PVC) und weisen damit weitaus bessere Isolierfähigkeiten auf als Glas. Ein weiterer Vorteil des Materials: Durch die Lichtbrechung des Materials benötigt das Gewächshaus meist keinen zusätzlichen Sonnenschutz. Bei winterlichen Temperaturen im Minusbereich reicht diese Isolierung jedoch nicht aus. Um in der Kälte eine konstante, pflanzenverträgliche Temperatur im Gewächshaus zu halten, haben Sie mehrere Optionen für die Anbringung einer Heizung:

  • Für ein kleines Gewächshaus reicht oft schon die Heizkapazität einer petroleumbetriebenen Gewächshausheizung.
  • Komfortabler und leistungsfähiger ist jedoch eine Elektroheizung – gut geeignet auch für ein Gewächshaus mit größerer Grundfläche.

Entscheidend für den zusätzlichen Wärmebedarf ist nicht nur die Außentemperatur, sondern auch der Standort des Gewächshauses. Ein frei stehendes Gewächshaus im Garten braucht bei kalten Temperaturen eine höhere Heizkapazität, als ein geschützt stehendes Gewächshaus oder ein Anlehngewächshaus.

Die im Handel erhältlichen Gewächshausheizungen sind für unterschiedlich hohe Heizleistungen ausgelegt:

Elektroheizungen

Für ein kleines Gewächshaus, bis zu zwei Quadratmeter Grundfläche reichen schon eine einfache Elektro-Gewächshausheizung bis 800 Watt aus. Bei Elektroheizungen sollten Sie auf ein spritzwassergeschütztes Gehäuse achten, so wie auf einen temperaturgesteuerten Abschaltschutz, damit das Gerät nicht überlastet wird. Elektro-Gewächshausheizungen für mittlere und größere Grundflächen haben in der Regel eine Heizleistung von 2000-2800 Watt. Bei diesen Modellen verteilt ein Ventilator die warme Luft im Gewächshaus.

Achtung, ist die Heizung viel in Gebrauch, können die Kosten für Strom in die Höhe schnellen.

Petroleumheizung

Petroleumheizungen können in Gewächshäusern bis zu einer Größe von fünfzehn Quadratmetern eingesetzt werden. Für eine kürzere Heizperiode von ca. 16 Stunden eignet sich die Vitavia Petroleumheizung “Big Red”, ca. 2,5 kW/h. Mit der Vitavia  Petroleumheizung W5 bleibt Ihr Gewächshaus dann 2-3 Tage warm.

Lüftung nicht vergessen!

Frischluft ist wichtig für die Pflanzen. Fehlt es daran, wittern Schimmel & Co. ihre Chance und breiten sich hurtig aus. Je nach Beschaffenheit des Gewächshauses sollten Sie daher regelmäßig die Fenster oder die Tür öffnen, damit die Zufuhr frischer Luft gewährleistet ist. Außerdem könnte der Einsatz eines zusätzlichen Ventilators sinnvoll sein, sofern Ihre Gewächshausheizung nicht darüber verfügt.

Warme Luft steigt nach oben, wenn sie nicht verteilt wird und am Boden oder in den Ecken ist es dann trotz Heizung zu kalt für die Pflanzen. Eine Alternative zu dem Einsatz eines Ventilators: Platzieren Sie empfindliche Pflanzen auf einem erhöhten Standort. Achten Sie außerdem schon beim Einräumen darauf, dass die Pflanzen genügend Abstand voneinander haben, damit das Blattwerk trocknen kann. Schimmel und andere Plagegeister haben dann “keine guten Karten” und Sie bringen Ihre kleinen und großen Gartenbewohner gut durch die kalte Zeit.

Besuchen Sie uns auf GartenXXL und entdecken Sie weitere Garten-Artikel.

(11197)

Beitrag jetzt teilen

13 Kommentare

  1. Avatar
    Matthias
    - 10. März 2014
      -   Antworten

    Kurze Frage: kann man Heizungen auch in Foliengewächshäusern unterbringen oder gilt das vielleicht sogar als gefährlich? Kenne mich da gar nicht aus, würde mir aber gerne bald ein Gewächshaus zulegen.

    • Avatar
      Cara Maria
      - 15. März 2016
        -   Antworten

      Hallo Matthias, ich würde je nach Größe des Gewächshauses auf elektrische Heizungen, Wärmeplatten oder Heizmatten zurück greifen. Was für eine Größe hat Ihr Gewächshaus den? Liebe Grüße, Cara

  2. Avatar
    Steffi
    - 14. März 2016
      -   Antworten

    Hallo Matthias, es kommt immer darauf an. Was pflanzt du den an? Dann könnte ich dir eher weiterhelfen. Ansonsten ist eine Heizung nicht schlecht. Es gibt mittlerweile auch Kanal-Klimaanlagen die sich sowohl im Winter als auch Sommer eignen. Auf der Seite hatte ich paar gute Tipps gefunden http://ratgeber-gewaechshaus.com vielleicht hilft dir das weiter. LG Steffi

  3. Avatar
    Daniel R.
    - 6. Juli 2016
      -   Antworten

    Hallo,

    sehr netter Artikel Cara 🙂
    Ich hab viel und lange nach einer passenden Heizung für mein Gewächshaus gesucht und bin schließlich auf http://www.gewaechshausheizung.info/ fündig geworden.
    Es ist die BioGreen Elekto Heizung geworden 🙂
    Die ich übrigens weiterempfehlen würde! Achso ich hab ein Gewächshaus mit Kunststoffplatten das 8m² groß und im Winter nun wohlig warm ist.

    • Avatar
      Cara Maria
      - 8. Juli 2016
        -   Antworten

      Super, dass du mit dem Modell von BioGreen so zufrieden bist. Viele Grüße 🙂

  4. Avatar
    orzechowski karin
    - 31. Juli 2016
      -   Antworten

    kurze Frage , ich habe ein Gewächshaus für den Balkon mit einer Größe von 1,6kubimeter Rauminhalt. welche Art Heizung würdet ihr mir für die Überwinterung z.b. eines Zitronenbäumchens empfehlen. vielen Dank Gruß Karin

    • Avatar
      Cara Maria
      - 1. August 2016
        -   Antworten

      Hallo Karin,
      da es sich um eine sehr kleine Kubikmeteranzahl handelt, würde ich auf eine kleine Heizung zurück greifen, zum Beispiel für ein Frühbeet. Schauen Sie mal hier: http://bit.ly/2afDyMY
      Viele Grüße

  5. Avatar
    Willi Bree
    - 23. Januar 2017
      -   Antworten

    wir haben zwei Gewächshäuser a 6m² und 18m²
    heizen seit jahren mit einem einfach und einer doppelt Schornsteinheizung von Bio Green
    alles prima und ohne Probleme-einzig das Heizpetroleum schlägt per 20 ltr. (reicht für 3 Wochen) mit knapp 45 € zu Buche

  6. Avatar
    Peter
    - 7. Mai 2017
      -   Antworten

    Hallo Gartenxxl Team,
    ich habe hier auf der Gewächshaus Seite http://gewächshaus-test.de/gewaechshausheizung-elektrisch/ eine elektrische Gewächshausheizung Palma von Bio Green (hat glaub ich 2kW) gesehen. Leider taucht gartenxxl nicht im Preisvergleich mit auf.

    Meine Frage: Kann man die auch bei euch kaufen oder habt ihr diese nicht im angebot? Habe schon ein Konto bei euch…

    Würde mich über eine Antwort sehr freuen. Danke!

    Viele Grüße
    Peter

    • Petra Diehl
      Petra Diehl
      - 8. Mai 2017
        -   Antworten

      Hallo Peter, die Gewächshausheizung ist bei uns ausverkauft und kommt leide auch nicht mehr rein. Aber schau doch mal im Shop vorbei vielleicht findest Du eine andere Heizung die infrage kommt. Gruß Petra

  7. Avatar
    - 30. März 2018
      -   Antworten

    Sehr interesssant!

  8. Avatar
    - 15. März 2019
      -   Antworten

    Sehr interessant…
    Kann man Heizplatten oder Ähnliches auch ins Gewächshaus einbauen?
    Oder entsteht dadurch Brandgefahr?

Kommentar verfassen

Datenschutzerklärung

Über Petra Diehl

Petra Diehl

Wenn der Buxus eingeht oder die Buche nicht wie gewünscht gedeiht, stehe ich als Gärtnerin mit Rat und Tat zur Seite. Die Liebe zu Pflanzen und allgemein zur Gartengestaltung habe ich relativ früh entdeckt, ganz klassisch im Garten meiner Großmutter. Meine Affinität zu Flora und Fauna entwickelte sich entsprechend weiter und so machte ich nach Ende der Schulzeit meine Passion zu meinem Beruf. Ich freue mich hier auf einen regen Austausch mit anderen Gartenliebhabern, egal ob zum Thema Pflanzenpflege oder Garten- und Terrassengestaltung.

Alle Beiträge von Petra Diehl

Finde uns auf Facebook

GartenXXL Produktvideos