Leckere schmackhafte, alte Apfelsorten

Alte Apfelsorten sind nicht immer robust und manche Sorten gehören deshalb auch in erfahrene Hände. Sie sind aber geschmacklich oft ein Highlight und somit kann es sich lohnen, doch eine dieser Apfelsorten in den Garten zu pflanzen. Hier finden Sie alte Apfelsorten mit einer Kurzbeschreibung über Aroma, Lagerung und Befruchtersorte.

Sollten Sie in Ihrem Garten nur Platz für einen Apfelbaum haben, so können Sie als Pollenspender Zieräpfel pflanzen. Diese Äpfel bleiben in der Regel kleiner und haben im Herbst mit ihrem kleinen, farbigen Äpfeln einen zierenden Charakter.    

Grundsätzlich gilt, lassen Sie die Äpfel ausreichend lange am Baum hängen, damit sie ihr typisches Aroma entwickeln können. Bei Winteräpfeln entfaltet sich das Aroma oft erst bei der Lagerung.

Tipp: Mit diesem Apfelsortenfinder von Tobias Hampel (Gärtner und Spezialist für Formobst) finden Sie garantiert den Richtigen Apfelbaum für Ihren Garten 🙂     

Winteräpfel

Cox Orange

Er ist ein sehr guter Pollenspender und befruchtet somit nahezu alle anderen Apfelsorten.

Der Cox Orange ist leider sehr anfällig gegen Stippe, eineKrankheit, die kleine braune Flecken auf der Schale hervorruft und Feuerbrand, der durch ein Bakterium verursacht wird.

  • Erntezeit: September bis Mitte Oktober
  • Genussreife: Ende Oktober bis März
  • Lagerung: September bis März
  • Frucht: süß, fruchtig und birnenähnlich – Fruchtfleisch ist gelb, fest, saftig – bei längerer Lagerung, mürbe und weich.
  • Befruchtersorten: Jonathan, Ontario, Klarapfel, Alkmene, Berlepsch, Elstar, Pinova, Goldparmäne.

Elstar

Nicht geeignet für Allergiker, die auf Birke, Erle und Haselnuss reagieren, da es hier häufig zu Kreuzallergien kommt.

  •  Erntezeit: Ende September bis Oktober
  • Genussreife: Oktober bis Mitte Januar
  • Lagerung: Ende September bis Mitte Januar
  • Frucht: süßsäuerlich, kräftig-aromatisch – mittelfest, saftig mit gelblichweißem Fruchtfleisch
  • Befruchtersorten: Cox, J. Grieve, Melrose, Pilot, Pinova

Goldpärmäne

Bei längerer Lagerung kann es zum verschrumpeln der Schale kommen, dieses hat aber keinen Einfluss auf den Geschmack.  

  • Erntezeit: September bis Oktober
  • Genussreife: Oktober bis Januar
  • Lagerung: September bis Januar
  • Frucht: saftig, süßsäuerlich, feines, leicht nussiges Aroma
  • Befruchtersorten: Alkmene, Berlepsch, Cox, Klarapfel, Jonathan, Prinz Albrecht, Zuccalmaglio Renette

Boskoop/ RoterBoskoop

This image has an empty alt attribute; its file name is roter-Boskop.png

Er bevorzugt einen Standort auf schwerem, feuchtem und kalkhaltigem Boden und ist dann langlebig.Erntezeit: Mitte Oktober

Genussreife: Ende November bis April

Lagerung: Mitte Oktober bis April

Frucht: saftig, anfangs süßsäuerlich, während der Lagerung zusehends mürbe, mild und süßer

Befruchtersorten: Cox, Gloster, Idared, Alkmene, Berlepsch, James Grieve, Klarapfel  

Rote Sternrenette

Durch seine dunkelrote Färbung ist er der „Winterapfel“. Dieser Baum ist anspruchslos und unempfindlich gegen Krankheiten.   

  • Erntezeit: Mitte Oktober bis Anfang November
  • Genussreife: November bis März
  • Lagerung: Oktober bis März
  • Frucht: säuerlich, saftig, leichte Würze mit angenehmer Säure
  • Befruchtersorten: Cox Orange, Ontario, Klarapfel, Pinova

Ontario

Bei diesem Apfel ist eine gute Sonneneinstrahlung für die Ausreifung der Früchte sehr wichtig.

  • Erntezeit: Mitte Oktober
  • Genussreife: Januar bis Mai
  • Lagerung: Oktober bis Mai
  • Frucht: säuerlich und saftig
  • Befruchtersorten: Cox, Geheimrat Oldenburg, Goldparmäne, Gelber Bellefleur, James Grieve, Klarapfel, Rote Sternrenette, Gelber Edelapfel

Jonathan’ / ‘Roter Jonathan

Dieser Apfel hat eine sehr schöne leuchtend rote Farbe.

  • Erntezeit: Ende September bis Oktober
  • Genussreife: November bis April
  • Lagerung: Oktober bis Mai
  • Frucht: säuerlich und saftig
  • Befruchtersorten: Cox, Geheimrat Oldenburg, Goldparmäne, James Grieve

Herbstäpfel

Jakob Lebel

Diese Apfelsorte ist auch für kühle Höhenlagen geeignet.

  • Erntezeit: Mitte September
  • Genussreife: Oktober bis Dezember
  • Lagerung: Mitte September bis Dezember
  • Frucht: leicht säuerlich und saftig, eher mild
  • Befruchtersorten: Klarapfel, Ontario, Jonathan, James Grieve, Cox, Goldparmäne

Geheimrat Dr.Oldenburg

Ein gelegentlicher Schnitt der Krone beugt bei diesem Baum die Vergreisung im Alter vor.

  • Erntezeit: Mitte September bis Ende September
  • Genussreife: Mitte September bis Januar
  • Lagerung: Mitte September bis Dezember
  • Frucht: säuerlich und saftig
  • Befruchtersorten: Ananasrenette, Cox Orange, Croncels, Goldparmene

Gravensteiner

Dieser Apfel benötigt, mehr als andere Äpfel, einen guten Standort mit nährstoffreichem, feuchtem Boden. Zudem gilt er als allergikerfreundlich.

  • Erntezeit: Anfang September bis Oktober
  • Genussreife: August bis Oktober
  • Lagerung: Anfang September bis Ende Dezember
  • Frucht: säuerlich, sehr saftig mit edler Würze, angenehm im Geruch
  • Befruchtersorten: Golden Delicious, Ontario, James Grieve.

Kaiser Alexander

Er bevorzugt einen geschützten Standort und ist anfällig gegen Fruchtfäule.

  • Erntezeit: September bis Oktober
  • Genussreife: September bis Dezember
  • Lagerung: September bis Dezember
  • Frucht: weißes Fleisch, locker und saftig, süßsäuerlich im Geschmack mit zarter Würze
  • Befruchtersorten: Berner Rosen, Danziger Kantapfel, Landsberger Renette u.a.

Sommeräpfel

James Grieve

Seine Früchte werden, aufgrund seines hohen Saftgehaltes, auch gerne zu Saftgewinnung verwendet. Der Baum ist wenig anfällig gegen Krankheiten und auch seine Blüten gelten resistent gegen Spätfrost.

  • Erntezeit: Ende August bis September
  • Genussreife: September bis November
  • Lagerung: bis November
  • Frucht: süßlich nur wenig Säure, sehr saftig mit edler Würze, angenehm im Geruch
  • Befruchtersorten: Golden Delicious, Ontario, James Grieve

Weißer Klarapfel

Er ist ein sehr guter Pollenspender und befruchtet nahezu alle Apfelsorten. Da er ausgewachsen monumentale Maße annimmt, sollte er mit ausreichend Abstand zu anderen Pflanzen gesetzt werden. Seine großen, grünen Früchte sind sehr druckempfindlich. Der Klarapfel benötigt einen nährstoffreichen Boden, um optimal zu gedeihen.

  • Erntezeit: Mitte Juli bist August
  • Genussreife: Juli bis August
  • Lagerung: bis November
  • Frucht: säuerlich, weißes, lockeres Fruchtfleisch
  • Befruchtersorten: Alkmene, Cox, Geheimrat Oldenburg, Goldparmäne, James Grieve

Einen kleinen Tipp zum Schluss:  sollte Ihr Lieblingsapfel aus Altersgründen auf dem absteigenden Ast sein, so besteht die Möglichkeit junges Steckholz zu schneiden. Diese Hölzer können Sie dann zur Aufzucht an fachkundigen Baumschulen verschicken, nach 1 bis 2 Jahren erhalten Sie dann Ihren kleinen Steckling als Bäumchen zurück. Etwas arbeitsintensiver ist es, wenn Sie Ihr Bäumchen selber groß ziehen wollen. Lesen Sie hierzu auch den Beitrag „Pflanzen selber vermehren durch Stecklinge!“

(206)

Beitrag jetzt teilen

Kommentar verfassen

Datenschutzerklärung

Über Petra Diehl

Petra Diehl

Wenn der Buxus eingeht oder die Buche nicht wie gewünscht gedeiht, stehe ich als Gärtnerin mit Rat und Tat zur Seite. Die Liebe zu Pflanzen und allgemein zur Gartengestaltung habe ich relativ früh entdeckt, ganz klassisch im Garten meiner Großmutter. Meine Affinität zu Flora und Fauna entwickelte sich entsprechend weiter und so machte ich nach Ende der Schulzeit meine Passion zu meinem Beruf. Ich freue mich hier auf einen regen Austausch mit anderen Gartenliebhabern, egal ob zum Thema Pflanzenpflege oder Garten- und Terrassengestaltung.

Alle Beiträge von Petra Diehl

Finde uns auf Facebook

GartenXXL Produktvideos