Rasentrimmer – Der letzte Schliff für die Rasenfläche

Die Bauform der Rasenmäher bringt es mit sich, dass an Rändern und sonstigen Hindernissen ein schmaler Grasstreifen stehen bleibt. Für eine perfekt gepflegte Rasenfläche müssen aber auch diese Grasränder abgeschnitten werden. Neben dem mühevollen Schnitt per Hand stellen Rasentrimmer hierfür eine enorme Arbeitserleichterung dar, da diese einen gleichmäßigeren und sauberen Rasenschnitt ermöglichen. Rasentrimmer sind zudem ideal für schwer zugängliche Stellen im Garten. Typische Hindernisse stellen Mauern, Palisaden, Zäune, Terrassenvorsprünge, Gartenwege und -treppen, Dekorationen, alle geraden und kurvigen Beeteinfassungen, Bäume, Sträucher und ein Gartenteich dar.

Pflegeleichtes Gartengerät

Der Rasentrimmer gehört zu den pflegeleichten und wartungsarmen Gartengeräten, der nur nach jedem Einsatz von Verunreinigungen befreit werden muss. Rasentrimmer ähneln in ihrer Bauart den Motorsensen, besitzen aber als Schneidewerkzeug meistens einen oder kraftvollere Modelle zwei Kunststofffäden aus Nylon. Das einzige Verschleißteil ist der Nylonfaden, der auf einer Spule aufgewickelt ist und sich mit der Zeit durch den Schnitt und den versehentlichen Kontakt mit Baumrinden, Steinen, Zäunen und anderen Hindernissen abnutzt. Achten Sie darauf, dass der Faden nicht zu kurz wird, da sich dadurch nicht nur der Schnittradius verringert, sondern der Faden auch ganz in die Spule rutschen kann. Bei einem Rasentrimmer mit manuellem Fadenauszug darf das Herausziehen nur bei ausgeschaltetem Motor erfolgen. Die meisten Rasentrimmer verfügen heute aber über einen halbautomatischen Mechanismus, der über eine Drucktaste aktiviert wird, die Sie betätigen, indem Sie bei laufendem Motor den Rasentrimmer kurz auf den Boden aufsetzen. Die Drucktaste löst die Fadenbremse und durch die Rotation und die Fliehkraft wird der Faden weiter nach außen gezogen und Sie können einfach weiter mähen.

Hinweise zum sicheren Arbeiten

  • vor dem ersten Einsatz Gebrauchsanweisung lesen
  • festes Schuhwerk, Schutzbrille und geeignete Kleidung (keine weiten Hosen oder Röcke usw.) tragen
  • Rasentrimmer mit beiden Händen führen
  • fest und sicher stehen
  • an Hindernisse langsam heranarbeiten
  • dichte Rasenbüschel in mehreren abgestuften Schnitten auf gewünschte Höhe trimmen
  • Hautkontakt mit dem rotierenden Faden vermeiden – Verletzungsgefahr!
  • es besteht immer die Gefahr von herumfliegenden Steinen oder Grasschnitt, daher Abstand zu anderen Personen halten
  • bei ungewöhnlichen Geräuschen oder bei Veränderung im Mähverhalten Motor sofort ausschalten
  • keinen heißen Motor eines Benzinrasentrimmers betanken – Brandgefahr!

Alle beweglichen Gegenstände von der Rasenfläche entfernen, das ermöglicht nicht nur ein zügiges Arbeiten, sondern verhindert, dass der Faden reißt oder frühzeitig verschleißt.

Auswahlkriterien für einen Rasentrimmer

einhell bg-pt 2538 asBei der Rasentrimmerwahl gilt das Gleiche wie bei der Rasenmäherwahl: der Rasentrimmer muss zum Garten beziehungsweise zur Gesamtrasenfläche passen. Ein Rasentrimmer mit höhenverstellbarem Teleskopstiel ermöglicht ein ermüdungsfreies und rückenschonendes Arbeiten, da sich das Gerät optimal auf Ihre Größe einstellen lässt. Einen noch höheren Bedienkomfort bietet ein Rasentrimmer mit verstellbarem Mähkopf.

In kleinen Gärten mit Rasenflächen bis 250m² lässt sich der Feinschnitt an den Rasenkanten mit der Handgrasschere erledigen. Bequemer sind elektrisch- oder akkubetriebene Rasentrimmer. Akkurasentrimmer sind noch wendiger als kabelgebundene Elektrorasentrimmer und können in großer Entfernung zu einer Steckdose betrieben werden. So lässt sich ein Akkurasentrimmer auch für die Friedhofspflege nutzen. Die Lithium-Ionen-Batterie entlädt sich nicht, wenn der Akkurasentrimmer einige Zeit nicht gebraucht wird und verliert bei kurzen Ladezeiten nicht an Ladekapazität.

In einem Garten mit Rasenflächen bis 600m² lässt sich das höhere Arbeitsaufkommen mit einem elektrischen Rasentrimmer, wie mit dem bewährten Wolf Garten Elektro-Rasentrimmer GT 840 mit Einfadentechnik, bewerkstelligen, der besonders vibrationsarm und leise arbeitet und sich durch einen verstellbaren zweiten Griff, eine automatische Fadennachstellung und eine variable Stielneigungseinstellung auszeichnet. Leistungsstärkere Elektro-Rasentrimmer mit Doppelfadentechnik und großer Schnittbreite, wie der >> Einhell RG-ET 4530 Elekro-Rasentrimmer, rücken Gras und Unkräutern mit einer hohen Drehzahl zu Leibe.

Für größere Rasenflächen oder für Gärten mit hohem Strauch- und Baumbestand oder einem Gartenteich ist ein Benzinrasentrimmer, wie der Einhell BG-PT 2538 AS Benzin-Rasentrimmer mit einem 1 PS-starken 2-Takt-Motor und Doppelfaden mit 2mm Durchmesser, die optimale Wahl. Bei Benzinrasentrimmern sind keine Verlängerungskabel notwendig. So kann kein Elektrokabel an Sträuchern oder anderen Hindernissen hängen bleiben oder in den Teich fallen.

Der Rasentrimmer ist ein ergänzendes Gartengerät, das in keinem Geräteschuppen fehlen sollte und in Kombination mit einem Rasenmäher ein unschlagbares Team für die Rasenpflege bildet.

 

(355)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (6 votes cast)

Rasentrimmer - Der letzte Schliff für die Rasenfläche, 10.0 out of 10 based on 6 ratings

Beitrag jetzt teilen

Kommentar verfassen

Über Dirk

Dirk

Nach langjähriger Erfahrung im Einkauf und Vertrieb von Garten- und Baumarktprodukten, weiß ich, wo der Hammer hängt. Dabei suche ich nicht nur neue Produkte für den Gartenbereich, sondern mache mir in meinem Garten auch selbst gern die Hände schmutzig, um Hecke und Co. den optimalen Schnitt zu verpassen. Ob Vertikutieren, Mähen oder Gartenhaus aufbauen – ich bin der Mann fürs Grobe.

Alle Beiträge von Dirk

Finde uns auf Facebook

GartenXXL Produktvideos