Zu Ostern basteln bringt Ihrer gesamten Familie Spaß.

Deko

Ostern ist für Kinder wie für Erwachsene eine schöne Zeit, ähnlich wie Weihnachten. Auch zu Ostern werden viele Dekorationen selbst gebastelt. Ob dabei mit Pappmaschee, Tonkarton, Ostergras, ausgeblasenen Ostereiern oder mit buntem Filz gearbeitet wird – mit allen Materialien lässt sich zusammen mit Ihren Kleinen herrliche Osterdeko herstellen, mit der Sie Haus und Garten schmücken können.

Oster-Stecker für Beete oder Balkonkästen

Eine einfach gebastelte Osterdeko sind Oster-Stecker, die aus Rundholzstäben und Osterformen aus Sperrholz, Bastelfolie oder Tonpapier bestehen. Die Deko-Stecker zieren nicht nur Pflanzkübel oder Beete, auch in der grünen Wiese oder in Blumentöpfen im Wintergarten machen sie eine gute Figur. Osterhasen, Küken, Hahn oder Ei passen ebenso gut wie ein Lamm an die Stecker. Sie zeichnen einfach Ihr Lieblingsmotiv auf Bastelfolie, Tonkarton oder auf Sperrholz und schneiden bzw. sägen es aus. Die Sägearbeiten mit Sperrholz sollten Sie übernehmen und Tonkarton und Bastelfolie für Ihre Kleinen bereitlegen. Die Materialien können nach Belieben bemalt werden. An einem Ende eines Rundholzstabes werden danach einfach die Figuren angeklebt und mit bunten Schleifen oder Bändern verziert – und schon ist eine einfache Dekoration für Ihr Osterfest fertig. Die Länge der Rundhölzer kann dabei ruhig variieren. Auch die Figuren dürfen unterschiedlich groß sein. Damit wirken die Stecker nicht so statisch, wenn mehrere nebeneinander gesteckt werden.

Osterhasengirlande

Es müssen nicht immer Ostereier sein, die Sträucher und Bäume in Ihrem Garten schmücken. Eine lustige Girlande aus Osterhasen ist ebenso schön und vor allem mal etwas anderes als die traditionellen Ostereier. Die Ostergirlande verziert ebenso die Wand im Kinderzimmer Ihrer Kleinen oder die Essecke im Wohnzimmer.

Sie benötigen folgende Materialien:

  • Karton oder Papier (zur Fertigung einer Schablone)
  • Filz (je dicker, desto besser)
  • Stoffkleber
  • Stoffband (dick)
  • Bastelschere
  • Stoff- oder Malerkreide

Anleitung:

  • Zeichnen Sie gemeinsam mit Ihren Kindern einen Osterhasen auf ein Stück Karton oder Papier und schneiden diesen als Schablone aus.
  • Übertragen Sie nun mit der Kreide die Schablone so oft Sie möchten auf den Filz, je nachdem wie lang die Girlande sein soll. (Sie können für den Filz auch verschiedene Farben verwenden, damit die Girlande noch bunter wird.)
  • Mit dem Stoffkleber kleben Sie jetzt die Osterhasen alle nebeneinander mit gleichmäßigem Abstand auf das Stoffband.
  • Lassen Sie den Kleber gut trocknen und hängen erst dann die Girlande auf.

Tipp: Die Girlande ist auch ein schöner Blickfang am Fenster.

Ostereier mit Pflanzenfarben färben – natürlich und bunt

Fast in jeder Familie mit Kindern werden zu Ostern Eier bunt gefärbt, die dann zum Osterfrühstück auf den Tisch kommen. Doch müssen Sie nicht unbedingt die klassische Farbe zum Anrühren oder als Fertigfarbe in der Flasche kaufen. Sie können die Farben auch aus Pflanzen herstellen. Mit diesen Farben erhalten Sie ebenso leuchtend gefärbte Ostereier.

Farbe Blau:
Für blau gefärbte Ostereier kochen Sie die Eier einfach in Blaubeersaft. Dabei bekommen die Eierschalen eine dunkelblaue bis graublaue Färbung.

Farbe Rot:
Rote Farbe erhalten Sie aus zwei großen, frischen Rote Bete, die Sie in einem halben Liter Wasser kochen. Nehmen Sie danach die gekochte Bete heraus und geben zwei Esslöffel Essig dazu. Anschließend geben Sie erst die gekochten Eier hinein.

Farbe Grün:
Für Grüntöne gibt es verschiedene Pflanzen, die Sie verwenden können. Legen Sie die Eier in den Sud aus einem Bund gekochter Petersilie, so werden sie leuchtend grün. Verschiedene Teesorten wie grüner Tee oder Matetee können ebenso färben, aber ergeben eine andere Grünnuance.

Farbe Gelb:
Für eine intensiv gelbe Farbe benötigen Sie ca. ein halbes Kilogramm gelbe Zwiebelschalen, die Sie mit einem halben Liter Wasser zu einem Sud aufkochen. Weniger Zwiebelschalen im Sud ergeben dann natürlich eine weniger intensive Farbe. Nach dem Aufkochen geben Sie die bereits gekochten Eier hinein. Alternativ ist auch eine Färbung mit Kurkuma möglich. Für diese Anwendung werden 30 Gramm Kurkuma mit den Eiern zusammen gekocht.

Tipp: Um verschiedene Zwischentöne zu erhalten, können Sie die verschiedenen Pflanzensude auch mischen. Probieren Sie es einfach aus!

Ob Osterei, Osterhase, Küken oder Lamm – mit allen Figuren und Formen können Sie mit Ihrer ganzen Familie lustige Osterdeko für Ihren Garten oder zum Verschenken basteln. In der Kategorie Dekoration finden Sie weitere interessante Deko- und Bastelideen für Ihren Garten. Lassen Sie sich begeistern!

(447)

Beitrag jetzt teilen

2 Kommentare

  1. Avatar
    Renate
    - 22. April 2014
      -   Antworten

    Ich färbe meine Ostereier schon seit Jahren mit Pflanzenfarbe und finde es schön, dass ihr das auch aufgreift 🙂 Ich hab mir übrigens aus eurem Artikel die Idee mit der Osterhasengirlande geschnappt – ist super angekommen!

  2. Avatar
    Klara_2
    - 28. April 2014
      -   Antworten

    Super, dass ihr gleich zwei Artikel für Ostern veröffentlicht habt 🙂 Ich konnte mir fürs Fest da auf jeden Fall viele Ideen rausziehen, thx!

Kommentar verfassen

Datenschutzerklärung

Über Petra Diehl

Petra Diehl

Wenn der Buxus eingeht oder die Buche nicht wie gewünscht gedeiht, stehe ich als Gärtnerin mit Rat und Tat zur Seite. Die Liebe zu Pflanzen und allgemein zur Gartengestaltung habe ich relativ früh entdeckt, ganz klassisch im Garten meiner Großmutter. Meine Affinität zu Flora und Fauna entwickelte sich entsprechend weiter und so machte ich nach Ende der Schulzeit meine Passion zu meinem Beruf. Ich freue mich hier auf einen regen Austausch mit anderen Gartenliebhabern, egal ob zum Thema Pflanzenpflege oder Garten- und Terrassengestaltung.

Alle Beiträge von Petra Diehl

Finde uns auf Facebook

GartenXXL Produktvideos